Śri Tathāta0
0
00
Initiation

Die Bedeutung der Initiation


Für alle, die intensiver an ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten möchten, bietet Śrī Tathāta seine speziellen Initiationen an. Sie dienen der inneren Reinigung und Transformation.

Wir wurden im Schoß von Mutter Natur mit einer tiefen Absicht geboren. Bevor wir diese Absicht nicht verstehen, werden wir keinen Frieden und wahre Erfüllung finden. Wir streben nach Glück, Liebe, Frieden und Harmonie. Aber wir haben vergessen, dass unser inneres Selbst die Quelle dafür ist. Wir versuchen, alles im Außen zu finden, jedoch vergeblich. Wir müssen nach innen blicken und unserer inneren Sehnsucht folgen - das ist der wahre Weg.

Die Kosmische Kraft fragt danach, sie möchte in unser Leben zurückkommen, in die Gegenwart unseres Lebens. Es gibt keinen anderen Weg für Frieden. Dieser Ruf, diese Sehnsucht ist immer in uns und kommt auch von Mutter Natur. Es ist die Dringlichkeit unserer Zeit: All die globalen Krisen wie soziale Spannungen, Kriege, Naturkatastrophen, Umweltverschmutzung und Erderwärmung sind Anzeichen von Mutter Natur dafür, uns zu verändern. Wir sollten dies verstehen und dem Wandel folgen. Um all diese Probleme zu lösen, brauchen wir inneren Fortschritt und eine Ausdehnung unseres Bewusstseins.

Um unsere innere Vollkommenheit zu verwirklichen, müssen wir unsere drei Ebenen physischer Körper, Energie und Geist reinigen und transformieren. Bei einem kleinen Kind ist es einfach, diese Reinheit wahrzunehmen: Der Geist und die Energie sind noch nicht fehlgeleitet und die Sinne und Zellen noch ganz rein. Aber wenn wir älter werden, verfestigt sich unser Geist und wir entwickeln viele Wünsche und Abneigungen, so dass es immer schwieriger wird, die innere Sehnsucht wahrzunehmen, die wie ein unendlich zarter Same in uns ruht.

Diese innere Sehnsucht ist ein Ruf unserer Seele. Es ist ein Ruf nach dem Leben. Wenn du etwas wahrhaft Großes im Leben möchtest, dann höre auf deine innere Sehnsucht und folge ihr. Dies ist die Bedeutung der Einhaltung des ersten dharma (sūtra 7 der dharma sūtras von Śrī Tathāta).

Wie können wir unsere drei Körper reinigen? Zuerst müssen wir deren Missbrauch stoppen. Dann müssen wir die bestehenden Unreinheiten entfernen. Dafür brauchen wir höhere Energie und höheres Wissen. Dies muss in unseren physischen Körper/Energie/Geist gebracht werden. Dann müssen wir uns der Gnade öffnen, die herabströmt, damit die Reinheit geschehen kann.

Dafür ist die dharma snāna Initiation. Sie hilft den Menschen voranzukommen und eröffnet den Weg des sādhana, einem neuen Leben. Dies ist ein großer Prozess. Wir mögen fragen, ob dies nicht auch allein möglich ist. Natürlich, aber um schnell und direkt vorwärts zu kommen, brauchen wir höhere Führung. Denn was wir benötigen ist etwas, das uns hilft, unsere drei Körper von den Belastungen vieler Leben zu reinigen. Die Bedeutung der dharma snāna Initiation ist, die bewusste Anstrengung, uns zu reinigen, zu unterstützen.

Um die Wahrheit zu erkennen und zu wissen, wie man leben soll, um den Sinn unserer Geburt zu erfüllen und ein glückliches und erfülltes Leben in Übereinstimmung mit den kosmischen Gesetzmäßigkeiten zu führen, ist innere Reinheit und Klarheit die Voraussetzung.

Wir sind in unseren Entscheidungen und Handlungen weit weniger frei, als wir denken, sondern in hohem Maß bestimmt von den Einflüssen unserer Eltern und Ahnen, unserer Umgebung, der Gesellschaft, der Nahrung, die wir aufgenommen haben und den Einflüssen unserer vergangenen Leben (karma).

Die Initiationen von Śrī Tathāta setzen in Verbindung mit einer täglichen spirituellen Praxis (sādhana) einen tiefgreifenden inneren Reinigungsprozess in Gang, erweitern unser Bewusstsein und helfen uns, von vergangenen Einflüssen frei zu werden und zu unserem wahren inneren Potential und Wissen zu erwachen.

 

-anugraha snāna: Dies ist eine Segnung von Śrī Tathāta, verbunden mit einer kurzen täglichen spirituellen Übungspraxis (sādhana), die ohne Bedingungen gegeben wird. Anugraha snāna ist gedacht für alle, die noch nicht bereit sind, sich vegetarisch zu ernähren bzw. auf Tabak, Alkohol und Drogen zu verzichten. Das Üben dieser Praxis reinigt unser Bewusstsein und hilft uns, uns einer vegetarischen Lebensweise zu öffnen, um dann, wenn wir dies wünschen, zu einem späteren Zeitpunkt dharma snāna zu empfangen.

-dharma snāna: Dies ist die erste wahre Initiation für den Suchenden, der wirklich in der richtigen Art und Weise leben und ernsthaft beginnen möchte, sein Bewusstsein zu erweitern. Durch sie fließt die göttliche Energie in die Seele, um sie schrittweise von allen angesammelten Verunreinigungen der Vergangenheit zu reinigen. Durch die mit dieser Initiation übermittelte Übungspraxis (sādhana) kommt der Eingeweihte schneller voran, sowohl im spirituellen wie auch im praktischen Leben. Am Tag der Initiation gelobt der künftige Eingeweihte, sich von nun an rein vegetarisch zu ernähren (kein Fleisch, kein Fisch, keine Eier; Milchprodukte sind erlaubt) und keinen Tabak, Alkohol oder andere toxische Produkte mehr zu sich zu nehmen.

-agni snāna: Wer agni snāna empfangen möchte, muss mindestens sechs Monate lang die mit dharma snāna verbundene sādhana regelmäßig praktiziert und sein Gelübte eingehalten haben. Durch diese Initiation wird eine Verbindung hergestellt zwischen der individuellen Seele und der Höchsten Quelle. Śrī Tathāta übermittelt dem inneren Wesen des Aspiranten transzendentales Wissen. Agni snāna bedeutet wirklich eine zweite Geburt der Seele. Diese Initiation eröffnet durch ein Leben fortgesetzter Disziplin und Tugendhaftigkeit (was wesentlich ist) das Tor zur Realisation des Selbst, eine grundlegende Transformation des gesamten Wesens. Eine so hohe Initiation wie agni snāna wurde in der indischen Tradition der Vergangenheit nur einzelnen spirituell besonders fortgeschrittenen Schülern gewährt. Durch die Erfordernisse der heutigen Zeit gibt sie Śrī Tathāta nun allen, die den inneren Wunsch dazu verspüren. Agni snāna wurde bisher nur in Indien gegeben.

-amritsnāna: Dies ist die letzte Initiation. Um sie zu erhalten, muss der Anwärter eine vollkommene Ausgeglichenheit des Geistes verwirklicht haben. Wer sie empfängt, tritt ein in ein erfülltes Leben endloser Freude und Harmonie mit der ganzen Schöpfung.


 

 



Verein Tathata Vrindham    info@sritathata.de